Sprachen - Gratis translation    

Bei der Arbeit in Microsoft Word - online

Medez   altavista   freetranslation   Leo   ego4u   quickdic    Langenscheidt
http://www.sprachwelt.de/    http://www.aztectranslations.co.uk/    klett
de.babelfish.yahoo.com    dict.stardict.org    www.ponds.eu
sharedtalk.com    http://www.babylon.com/    http://search.babylon.com/   
Microsoft: http://translator.live.com/    friendsabroad.com

In Microsoft Word:

Webindex   klick help-retour   retour-A-Z-sprachen    



Wie wichtig ist, genug RAM (Random Access Memory)

Dies hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Bei Bild-, Film-, Musik- grossen
Datenbanken und sehr grossen Wortbearbeitungen usw., kann ich es
nur empfehlen.

Bei genügend (über 1024 MB) kann auf eine Auslagerung des Arbeitsspeichers
auf die Festplatte verzichtet werden.
(Wenn kein anderes Programm diese Auslagerung - z.B. TV-Karte diese
benötigt).
Der Rechner verarbeitet seine Aufgaben im flüchtigen Speicher und kann somit
um ein mehrfaches schneller arbeiten.

Was Sie aber dabei unbedingt beachten müssen, dass Sie Ihre Daten viel
öfters während dem Bearbeiten sichern, - oder automatisch sichern lassen.
Ansonst Ihre mühsam erfolgte Arbeit, sich auch entsprechend schnell
verflüchtigen kann. Doch die Schnelligkeit überwiegt diese Nachteile enorm.

Achten Sie also darauf, dass gute und gleiche Qualität bei den Riegel
anschaffen.

Selbstverständlich, weis ich aus Erfahrung, dass elektronische Komponenten
fehlerhaft oder versagen können, wenn solche nicht optimal im eigenen Bereich
übereinstimmen.

Besonders mit RAM (Random Access Memory) muss darauf geachtet werden,
dass die einzelnen Riegel (Speichermodule) aus derselben Hersteller-Serie, im
Auffrischungszeitbereich übereinstimmen und von der dazugehörigen Logik auf
dem Motherboard zum entsprechenden Zyklus die Impulse zu erhalten.
Der Speicherfrequenz-/CPU FSB-Synchronisation müssen die entsprechenden
DIMM-Typen, angepasst eingebaut werden.

Dynamisches RAM
Abgekürzt DRAM. Dynamische RAMs stellen integrierte Halbleiterschaltungen
dar, die Informationen nach dem Kondensatorprinzip speichern. Kondensatoren
verlieren in relativ kurzer Zeit ihre Ladung. Deshalb müssen dynamische
RAM-Platinen eine Logik zum ständigen »Auffrischen« (zum Wiederaufladen)
der RAM-Chips enthalten. Da der Prozessor keinen Zugriff auf den dynamischen
RAM hat, wenn dieser gerade aufgefrischt wird, können ein oder mehrere
Wartezustände beim Lesen oder Schreiben auftreten.
Dynamische RAMs werden häufiger eingesetzt als statische RAMs, obwohl sie
langsamer sind, da die Schaltung einfacher konstruiert ist und viermal so viele
Daten wie ein statischer RAM-Chip speichern kann.

Das statisches RAM
Ein Halbleiterspeicher (RAM), der aus bestimmten logischen Schaltkreisen
(Flip-Flop) aufgebaut ist, die die gespeicherten Informationen nur bei anliegender
Betriebsspannung behalten. In Computern werden statische RAMs meist nur für
den Cachespeicher eingesetzt.

RAM-Komprimierung. (RAM compression)
Diese Technik war ein von mehreren Softwareherstellern unternommener
Versuch, das Problem des Speicherverbrauchs unter Windows 3.x zu lösen.
Eine Komprimierung der gewöhnlichen Speicherinhalte kann dazu führen, dass
weniger Schreib- und Lesezugriffe auf dem virtuellen Speicher (auf der Festplatte)
anfallen und somit die Systemleistung erhöht wird. Zugriffe auf den virtuellen
Speicher sind nämlich wesentlich langsamer, als Zugriffe auf den Arbeitsspeicher
(
RAM). Aufgrund der sinkenden Preise für RAM-Speicherelemente und der
Einführung der den Arbeitsspeicher effektiver verwaltenden Betriebssysteme
Windows 95 und Windows NT, wird die
RAM-Komprimierung nur noch auf älteren
PCs eingesetzt.

RAM-Disk
Heute 2007 kann man bei benötigung von mehr Geschwindikeit der Software, wenn
der Platz von internen Speicher fehlt, auch externe schnelle Speicher-USB Sticks
benutzen.


nach-oben    retour-neues    retour-Hilfeseite    retour-A-Z    Webindex   

 

18.10.2013